SCHNITZEREI IN DER REGION HAJDÚSÁG

Die Mangeln, die man zum Glattstrecken der Leinenzeuge angewendet hatte, wurden vor allem für Liebesgeschenk angefertigt, deshalb ist ihre Motivenwelt reich und ihre Schnitztechnik ist abwechsungsreich. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts war die Suppeneinlage die sog. „csiga” verbreitet. Um „csiga” anzufertigen, brauchte man eine Rippenholzplatte und eine Holznadel. In der Region Hajdúság schnitzten die Dreschler mit hohem Kunstsinn diese Holzplatten, aber auch die geschickten Bauern schnitzten ähnliche Stücke.